Tierärztin für Allergien, Haut- und Ohrenprobleme

Ausbildung und Praxis Allgemeine Tierärztin

  • 1996-2001 Studium: Universität Leipzig und Wien
  • 2001-2003 Promotion: Universität Wien im Bereich Tier-Dermatologie
  • 2001-2005 Assistenzzeit und Internship: in der Klein- und Großtierpraxis In- und Ausland

Spezialistenausbildung:

Dermatologische Praxis

„Was mich an meinem Beruf so begeistert ist die Möglichkeit die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung meinen Patienten zu Gute kommen zu lassen und die Erfahrungen aus der Praxis zu nutzen um bessere Studien und Therapien zum Wohle der Tiere zu entwickeln. Besonders wichtig ist mir der Erfahrungsaustausch in Fachvorträgen und persönlichen Gesprächen mit Kollegen.“

Anja Lange

Residentin ECVD

Anja Lange hat in MünchenTiermedizin studiert und ist in den letzten Zügen Ihrer Promotion über akute Niereninsuffizienz bei Katzen. Sie hat 2016/17 ein rotierendes Internship an unserer Klinik absolviert und ist seit Juli 2017 bei uns als Assistentin tätig. Im letzten Jahr hat sie sich bereits intensiv in Dermatologie weitergebildet und hat uns regelmäßig in der dermatologischen Sprechstunde unterstützt. Im Januar 2021 hat Sie nun Ihre Residency (Spezialistenausbildung des ECVD) in der Dermatologie bei uns begonnen. Ihre Hobbies liegen im sportlichen Bereich (Crossfit auf Wettbewerbsniveau) und in der Pflege 2er gehandicapter Katzen. Wir freuen uns sehr, dass Anja entschieden hat, sich innerhalb der Anicura Kleintierspezialisten Augsburg weiterzubilden, da wir Sie als äußerst zuverlässige, tierliebe, offene und freundliche Kollegin, mit großem medizinischem Fachwissen, schätzen.

 

Was ist eine Residency?

Fortbildungen/Spezialisierung in Dermatologie

es gibt nationale Spezialisierungs-Titel, die je nach Bundesland vergeben und geprüft werden:

Diese werden neben der normalen Berufstätigkeit erworben

hierzu gehört in Deutschland:

- der Fachtierarzt für Dermatologie der Kleintiere (z.B. in Bayern)

- die Zusatzbezeichnung für Dermatologie der Klein- und Heimtiere (z.B. Hessen)

Internationale Spezialisierungen: sogenannte Diplomates

- Die dazugehörigen Ausbildungsprogramme werden als Residency bezeichnet

- Vorraussetzung für eine Residency ist u.a. ein Internship Programm

- Bei einem Internship Programm durchläuft der Tierarzt in 1-2 Jahren alle Fachbereiche einer größeren Klinik

- die Residency zum Europäischen Diplomate in Dermatologie beinhaltet:

ein 3-jähriges intensives Program in Klinik (mind. 80% Dermatologie), Literaturstudium, Fachforträgen und Forschungsprojekten.

Erst nach bestehen einer zweitägigen Prüfung kann der Titel getragen werden. Alle 5 Jahre wird anhand eines Punktesystems (z.B. für besuchte Fortbildungen) überprüft ob der Titel (Dipl. ECVD) weiter getragen werden darf.

Die Aufsicht über das Program unterliegt dem European Colledge of Veternary Dermatologie (ECVD: www.esvd.org), welches wiederum dem European Board fo Veterinary Specialists (EBVS: https://ebvs.eu) untersteht